Acerca de

NARM

„Jegliches Handeln hat nur im Kontext von Beziehung Sinn und ohne Verständnis der Beziehung wird es auf allen Ebenen nur zu Konflikten führen. Ein Verständnis der Beziehung ist viel, viel wichtiger als die Suche nach einem Handlungsplan."

                                 Jiddu Krishnamurti

     

Aus diesem Grund ist die Erforschung des Hier und Jetzt, der aktuellen äußeren - wie inneren Beziehungsdynamiken die Grundlage meiner tiefenpsychologisch fundierten Arbeitsweise.     

Ergänzend lasse ich den von Dr. Laurence Heller entwickelten Ansatz des Neuroaffektiven Beziehungsmodells (NeuroAffectional Relational Model, NARM) einfließen. NARM ist ein ganzheitlicher Ansatz, der sich besonders für die Arbeit an Entwicklungs-, Bindungs- und Schocktraumata eignet. Dabei liegt der Fokus der Behandlung sowohl auf dem Umgang mit den Herausforderungen des Alltag als auch der erlebten Erfahrung während der Therapiestunde, ohne  die biografische Dimension zu vernachlässigen. 

Die ressourcenorientierte Methode ist eine auf somatischen Grundlagen basierende Psychotherapie, die hilft, dysfunktionale Anteile wahrzunehmen, ohne dass diese zum Hauptthema der Therapie werden. Das Verfahren betont die Stärken, Fähigkeiten und Resilienz eines Menschen und setzt an der Regulierung des Nervensystems an.

weitere Information: www.drlaurenceheller.com